ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel


Dramatiker dieses Jahrhunderts


Thornton Wilder

Königinnen von Frankreich


Vorlage: Königinnen von Frankreich (Theaterstück, englisch)

Übersetzung: Herbert E. Herlitschke

Technische Realisierung: Walter Jost, Ingeborg Dessoff


Regie: Gerd Beermann

Mit dem Spiel 'Königinnen von Frankreich' wird der Zyklus von Stücken Thornton Wilders fortgesetzt. Es gehört zu den frühen dramatischen Produktionen Wilders, es erschien 1931 in einem Einakterband. Thornton Wilder entlockt hier dem komödiantischen Genre seine Reize. Der Kunst, aus Gutgläubigen Geld herauszuschlagen, wird ein spezielles Kunststück angefügt. Ausführender ist Monsieur Cahusac, seines Zeichens Advokat; er operiert mit der Historie, genauer: mit den Ausläufern der Monarchie. Um "die wahre und seit langem vermißte Erbin des französischen Thrones" dreht sich das Spiel.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Milia FögenMarie-Sidonie Cressaux
Horst BeilkeMonsieur Cahusac
Mila KoppMadame Pugeot
Ursula StaudteMademoiselle Pointevin
Elsa PfeifferDie Hundertjährige
Hans HanusDer Diener


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1965

Erstsendung: 12.01.1966 | 23'55


Darstellung: