ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Kurt Sandner

Nacht ohne Gnade


Vorlage: Nacht ohne Gnade (Roman)

Bearbeitung (Wort): Kurt Sandner

Komposition: Heinz Jahr

Technische Realisierung: Hans-Jürgen Wollermann, Regina Landefeld

Regieassistenz: Lothar Hahn


Regie: Werner Grunow

Leutnant Bougin von der dritten Polarstaffel fliegt, ferngesteuert, mit unbekanntem Ziel, wie vor ihm Leutnant Miller, der alle Befehle ohne zu fragen ausführt. Leutnant Bougin beginnt nachzudenken. Damit wird er seinen Vorgesetzten unbequem, verdächtig. Er erkennt den Wahnsinn des Spiels mit der Atombombe. Bei einer Schlägerei erleidet er einen Schädelbruch. Im Traum, in seinem Sterben, wendet er sich dagegen, handelt, zerstört die Fernsteuerung, um die Menschen vor der Vernichtung zu retten.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Egon WanderLeutnant Henry Bougin
Hannjo HasseOberleutnant Hardy
Hilmar ThateLeutnant Miller
Kurt SteingrafGeneral
Adolf-Peter HoffmannMajor
Otto DierichsArzt
Grete BöhmeN. N.
Egon HerwigN. N.
Ralf BregazziN. N.
Rolf DefrankN. N.


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1958

Erstsendung: 10.11.1958 | 49'28


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: