ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Carl Zuckmayer

Der Schinderhannes


Vorlage: Der Schinderhannes (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Hannes Küpper, Günther Osswald

Komposition: Paul Strasser

Technische Realisierung: Rudolf Helmar, Willi Knuth, Maren Zimmer

Regieassistenz: Günther Osswald


Regie: Hannes Küpper

Nach der französischen Revolution, als die napoleonischen Soldaten das linke Rheinufer besetzt hatten, hilft Johannes Bückler, genannt der Schinderhannes, den armen Bauern im Hunsrück und bestiehlt die Reichen. Er wird mit neunzehn Bandenmitgliedern 1803 vor dem Holzturm in Mainz geköpft.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Alfred SchieskeSchinderhannes
Lu SäuberlichJulchen
Johannes KnittelBandenmitglied
Paul StreckfußBandenmitglied
Franz NicklischBandenmitglied
Paul WagnerBandenmitglied
Kurt WeitkampBandenmitglied
Franz WeberBandenmitglied
Fritz RaspBandenmitglied


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Berliner Rundfunk circa 1949

Erstsendung: 31.03.1949 | 71'17


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: