ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Klaus Schneider

Haltestelle


Technische Realisierung: Evelyn Brockmann, Jürgen Schütze

Regieassistenz: Karlheinz Drechsel


Regie: Rolf Schneider

Während eine Krankenschwester und ein Biologiestudent im Regen an einer Anlegestelle auf das Schiff warten, kommen sie ins Gespräch und unterhalten sich über das Spannungsverhältnis zwischen gesellschaftlichem Engagement und Individualismus. Als das Schiff eintrifft, haben sie sich in ihren Vorstellungen von Glück und ihren Hoffnungen für die Zukunft einander angenähert.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Jutta Hoffmann
Dieter Mann


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1968

Erstsendung: 08.08.1968 | 35'15


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: