ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Nikolai Wassiljewitsch Gogol

Wie es kam, dass sich Iwan Iwanowitsch mit Iwan Nikiforowitsch entzweit hat


Vorlage: Die Geschichte vom großen Krakeel zwischen Iwan Iwanowitsch und Iwan Nikiforowitsch (Повесть о том, как поссорился Иван Иванович с Иваном Никифоровичем ) (Erzählung, russisch)

Übersetzung: Philipp Löbenstein

Bearbeitung (Wort): Albrecht Surkau

Komposition: Tilo Medek

Dramaturgie: Ludwig Achtel

Technische Realisierung: Wolfgang Masthoff, Edith Glowacki

Regieassistenz: Ingrid Krempel


Regie: Albrecht Surkau

Sie leben in tiefer Freundschaft und nachbarlicher Verbundenheit, sie sind ein Herz und eine Seele, die beiden Gutsbesitzer Iwan Iwanowitsch und Iwan Nikiforowitsch. Welch seltenes Glück für das Städtchen Mirgorod. Aber da geschieht eines Tages etwas Entsetzliches: Iwan Iwanowitsch beschimpft den Iwan Nikiforowitsch aus läppischem Anlaß einen "Gänaerich". Eine Welt stürzt ein, besonders sieht sich der Richter im Städtchen Mirgorod vor ein Problem gestellt: Es kommt nämlich zur Klage zwischen den beiden Herzensfreunden. Welchen aber von beiden soll der Richter schuldig sprechen, wo er doch von beiden Geschenke nimmt?

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herwart GrosseIwan Iwanowitsch
Gerd EhlersIwan Nikoforowitsch
Dietrich KörnerRichter
Hans TeuscherHauptmann
Brigitte LindenbergAgafja
Jutta WachowiakGapka
Eberhard PrüterSekretär
Genia LapuhsLisaweta
Fred LudwigBettler
Wiebke Fuhrken
Gerry WolffErzähler

Chor: Rundfunkchor Berlin


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1975

Erstsendung: 12.03.1975 | 53'23


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: