ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Dokumentarhörspiel



Siegfried Birkner

Die Erste nicht und auch die Letzte nicht

Leben und Sterben der Kindsmörderin Susanna Margaretha Brandt

Hörspiel nach den Originalakten des Frankfurter Prozesses aus dem Jahre 1771/72


Vorlage: Prozessakten

Bearbeitung (Wort): Palma


Regie: Danielo Devaux

Der Prozeß gegen die Dienstmagd Susanna Margaretha Brandt ist eines der aufregendsten Ereignisse im Frankfurt des jungen Goethe: Ein junges Mädchen, aus der untersten Schicht einer streng gegliederten und wohlhabenden Gesellschaft wird regelrecht verführt, täuscht ihre Umgebung über ihre Schwangerschaft, bringt heimlich ein Kind zur Welt und tötet es aus Angst und Verzweiflung. Sie hofft damit, "der Scham und dem Vorwurf der Leute zu entgehen".

Susanna ist ein Kind der Zeit und Gesellschaft, die wir als Zeit der Aufklärung zu bezeichnen pflegen. Aber dieses Mädchen hat weder lesen noch schreiben gelernt, und sie meint, bei Verführung und Tötung müsse der Teufel im Spiel gewesen sein. 200 Jahre sind seitdem vergangen. Im Jahre 1972 macht in den Zeitungen der Großstadt Frankfurt die Nachricht Schlagzeilen, daß ein junges Mädchen ihr uneheliches Kind getötet hat, um sich nicht der Scham und Schande auszusetzen, und neuerdings wird auch der leibhaftige Teufel wieder der Mitverantwortung an menschlichen Untaten bezichtigt.

Der vom August 1771 bis Januar 1772 dauernde Prozeß gegen die Kindsmörderin Susanna Margaretha Brandt reizt nicht nur dazu, sich "in den Geist der Zeiten zu versetzen". Er kann auch zu Vergleichen herausfordern. Ein besonderes Interesse gewinnt er darüber hinaus, weil er Goethe zur Gestaltung der Gretchen-Tragödie im "Faust" anregte.

Der Frankfurter Journalist und Publizist Siegfried Birkner hat die Prozeßakten des Falles vor kurzem erstmals zusammengestellt und herausgegeben. Nach ihnen entstand das Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Klaus BerlinghoffObrist-Richter/Geistlicher
Liesel ChristFrau Bauer, genannt "Bauerin"
Thomas DehnGeistlicher/Statisterie
Sophie EngelkeFrau König, "Königin"
Theo EnnischHospital Becker/Geistlicher
Walter FlammeSyndicus
Walter Hilsbecher1. Sprecher
Ursula KöllnerMagd
Uwe Koschel2. Sprecher
Karl-Hans MeuserSauer
Christel PfeilFrau Hechtel, genannt "Hechtelin"
Gaby ReichardtSusanne Margaretha Brandt
Alwin Michael RuefferRichter
Erich SchaffnerGeistlicher/Statisterie
Erwin Scherschel1. Wachsoldat
Robert SeibertDr. Schaaf
Josef WageckAmtsperson/Ausrufer
Kurt WolfingerBauer von Eyseneck/2. Wachsoldat


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Sender Freies Berlin 1974

Erstsendung: 24.03.1975 | 53'40

Darstellung: