ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Peter Hacks

Drei Funkerzählungen aus dem Buch: "Kinderkurzweil"


- Anton ist fürs Neue Jahr - Linde - Das Rosenkissen


Vorlage: Kinderkurzweil (Kinderbuch)

Bearbeitung (Wort): Hartmut Kirste

Komposition: Benjamin Rinnert

Technische Realisierung: Dietmar Hagen, Hans-Peter Ruhnert

Regieassistenz: Stanka Kossewa


Regie: Hartmut Kirste

Erstens: "Anton ist fürs neue Jahr" (0'00' bis 25'13"): Wenn der Uhrmacher Merle eine außergewöhnlich schmucke Uhr zur Reparatur bekommt, stellt er diese gerne in seinem Schaufenster aus. Nicht selten aber hängt der Uhrmacher dann so sehr an einem bemerkenswerten Stück, dass es den Besitzer einige Geduld kostet, bis er sein Eigentum wieder mit nach Hause nehmen kann. Dafür aber hat Merle ihm zuvor mindestens eine ebenso bemerkenswerte Geschichte erzählt. Wie zum Beispiel die vom kleinen Anton, der ausgerechnet am Antonplatz wohnte. "Heißt der Platz nach dir, Anton?", hänseln ihn die anderen Kinder gern und Anton seufzt: "Wäre ich groß und erwachsen, würde mich keiner auslachen." Weil Anton so schnell wie möglich wachsen und älter werden möchte, hat er eine besondere Vorliebe für Kalender. Noch bevor sie zum neuen Jahr in den Geschäften ausliegen, rennt Anton in die Druckerei. Da trifft er eines Tages auf das alte und das neue Jahr, die gerade einen ganz ungeheuren Plan aushecken. Zweitens: "Linde" (25'16" bis 38'40"): Einen etwas kühnen Plan hat sich in der zweiten Geschichte ein Junge ausgedacht: Egon möchte nach der Schule seine Klassenkameradin Linde küssen. Doch als diese sich überhaupt nicht begeistert zeigt, beginnt eine wilde Verfolgungsjagd, die vermutlich endlos hätte weitergehen können, wenn nicht mit Linde plötzlich etwas ganz Wunderliches geschehen wäre. Drittens: "Rosenkissen" (von 38'42" bis 53'33"): Wunderliche Dinge geschehen auch bei zwei alten Damen in der dritten Geschichte: Während Tante Elsbeth neuerdings ans Heiraten denkt, denkt Tante Perpetua ans Sticken. Und tatsächlich, die Rosen, die sie auf die Kissen stickt, sind so kunstvoll, dass sie duften und Bienen anlocken. Als Tante Elsbeth mit ihren Heiratsplänen nicht so recht weiterkommt, beginnt sie auch mit dem Besticken von Kissen, aber die Bienen durchschauen ihre Pläne sofort .

Peter Hacks (1928-2003) studierte Soziologie, Philosophie, Literatur- und Theaterwissenschaften in München, promovierte 1951 und ging 1955 nach Ost-Berlin. Dort war er Mitglied im Brecht-Ensemble, arbeitete als Dramaturg am Deutschen Theater und schrieb Theaterstücke. Lange Zeit war er der meistgespielte DDR-Dramatiker.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Stefan WiggerErzähler
Horst BollmannMerle
Cornelius LippAnton
Felix SpyrkaAxel
Maximillian DinnebierBertram
Caspar BankertHeini
Günter GrabbertDas alte Jahr
Max UrlacherDas neue Jahr
Walter NiklausKalendermann
Daniela HoffmannSchwein
Siegfried WorchSchornsteinfeger
Wolfgang JakobFeuerwerkshosenschneider
Eva WeißenbornFrau Studienrätin Thugut
Johannes WilhelmEgon
Clara HoffmannLinde
Hilmar EichhornMaikäfer
Reinhard StraubeJunikäfer
Marylu PoolmanPerpetua
Karin GregorekElsbeth
Gerlach FiedlerRemigius Möller
Danne HoffmannBienchen


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Heide Böwe 2002

Erstsendung: 29.12.2002 | 53'32


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Igel-Records


AUSZEICHNUNGEN

  • hr2-Hörbuchbestenliste Kinder- und Jugendhörbücher Mai 2004 (3. Platz)


REZENSIONEN

  • Judith Ruyters: Triangel. Das Radio zum Lesen. 7. Jahrgang. 12.2002. S. 72-74.

Darstellung: