ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Alexander Gelman

Protokoll einer Sitzung


Übersetzung: Günter Jäniche

Bearbeitung (Wort): Hermann Treusch


Regie: Hermann Treusch

'Protokoll einer Sitzung' heißt ein Bühnenstück des zeitgenössischen russischen Autors Alexander Gelman, das gegenwärtig mit großem Erfolg in den Theatern osteuropäischer Staaten gespielt und diskutiert wird. Die systemkritische Komödie über die Schwierigkeiten der Planwirtschaft spielt in einem Industriekombinat. Erstaunlich freimütig stellt der sowjetische Autor das Mißverhältnis zwischen sozialistischem Ideal und menschlicher Wirklichkeit satirisch zur Diskussion. Vadim Glowna spricht die Hauptrolle, einen Industrie-Arbeiter und Brigadeführer, der unlautere Machenschaften seines Kombinatsleiters aufdeckt. Die Arbeiter des Kombinats haben die Prämie für die Erfüllung des Solls abgelehnt, weil sie ihnen nach ihren eigenen Berechnungen gar nicht zusteht. Der Brigadeführer nennt die Gründe auf der einberufenen Parteileitungssitzung: Mißwirtschaft wurde durch ökonomisch-statistische Manipulationen als Erfolg umfrisiert. Die Kritik von der Basis führt zum unausweichlichen Konflikt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Vadim GlownaPotapow
Heinz Werner KraehkampSharikow
Heide SimonMilenina
Alexander HegarthSolomachin
Alexander MayBartazew
Traugott BuhreKomkow
Melanie de GraafMotroschilowa
Wolfgang HöperAisatullin
Peter BauerSliwtschenko
Anfried KrämerLjubajew
Matthias PonnierTschernikow
Barbara EntrupFrau
Rolf KadginSjubin
Anfried KrämerLjubajew
Ursula LilligKassiererin
Alexander MayBartazew
Erwin ScherschelFrolowski
Karl-Heinz StaudenmeyerSeriöse Männerstimme
Stefan VieringJunger Arbeiter/Ossetrow


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1977

Erstsendung: 20.03.1978 | 72'45


Darstellung: