ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Paul Barz

Die Nachfolger


Komposition: Wilfried "Elvis" Grünberg


Regie: Heinz Dieter Köhler

Ganz gemächlich okkupieren einige jugendliche Landstreicher die Redaktion eines Kulturlexikons und drängen verdiente Wissenschaftler aus ihren Positionen. Natürlich gibt es solche Wissenschaftler wie diese hier nicht - sie stehen lediglich als Chiffre für bestimmte Denk- und Verhaltensweisen: Für jene Mentalität etwa, die für alles Vergangene seufzende Bewunderung bereithält; die die Kunstwerke vergangener Jahrhunderte für wichtiger nimmt als die Opfer, die solche Kunstwerke forderten; die an den Selbstzweck des Schönen auch noch im Bombenhagel glauben. "Nehmen wir an: Jener junge Mann dort mit dem Bart, dem exotischen Haarschopf und der verstimmten Gitarre unter dem Arm sei nicht das, was er vermutlich ist, nämlich ein im Grunde braver Junge mit etwas pittoresken Vorstellungen von Freiheit und Selbstverwirklichung. Nehmen wir an, es sei genau das, was die von bestimmten Boulevard-Blättern gehätschelte und zuweilen auch angepeitschte kleinbürgerliche Phantasie aus ihm und seinesgleichen macht - finster brütende Kriminelle, zu allen Lastern bereit, zu jeglichem Verbrechen fähig. In diesem Fall: Was hätte solchen potentiellen Mordbuben unsere sauber gekämmte Zivilisation entgegenzusetzen? Vielleicht: Klare Kategorien; unverrückbare Normen; innere Sicherheit. Vielleicht aber auch: Ästhetisierend banales Geschwätz; eine als Fetisch gehegte 'Kultur', deren Funktion nur noch die eines Versatzstückes ist; heimliches Kokettieren mit dem 'anderen', von dessen grundsätzlicher Unterlegenheit man insgeheim nun doch nicht so ganz überzeugt ist; und schließlich den hilflosen Hilferuf nach der Staatsgewalt. Von dieser zweiten Möglichkeit geht das Hörspiel aus." (Paul Barz)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Rolf SchultCharles
Horst BollmannHarry
Bernhard MinettiFlorestan
Martin HirtheFaber
Friedrich W. BauschulteDoll
Lieselotte RauFrieda
Axel BauerJonas


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Sender Freies Berlin 1971

Erstsendung: 09.02.1971 | 46'21


Darstellung: