ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Alain Franck

Notar Jasseron

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Maria Frey


Regie: Manfred Brückner

Der Sohn des Notars Jasseron ist in Paris ermordet worden. Unglücklicherweise waren sowohl der Notar als auch dessen Frau zur Tatzeit in Paris. Beide wollten etwas von dem Ermordeten. Beide machen sich im Verlauf des Verhörs immer verdächtiger. Dabei wollen sie nur ihre mühsam bewahrte ruhige Haltung retten, Aufregung voneinander abwenden, sich gegenseitig beschützen. Aber sie verstricken sich in ein Lügennetz. Die Polizei bleibt hartnäckig – bis aus Paris die Nachricht kommt, der Mörder sei gefasst und habe ein Geständnis abgelegt. Die Nachricht kommt zu spät.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst Fritz FürbringerAndré Jasseron
Irmgard FörstMarthe Jasseron
Heinz SchimmelpfennigDer Inspektor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1968

Erstsendung: 05.10.1968 | 47'56


Darstellung: