ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel



Rainer Puchert

Plauderei mit einem diensttuenden Beamten



Regie: Heinz Dieter Köhler

In "Plauderei mit einem diensttuenden Beamten" wird der Mensch in Erwartung des Todes gezeigt. "...Nicht das Thema ist wichtig, sondern die Art, wie sich das Thema darstellt. (...) Und dann wäre es in der 'Plauderei' wiederum gerade die ungewöhnliche Direktheit, in der ein Thema zur Sprache kommt. Der Tod. Die Direktheit, in der jemand plötzlich mit seinem Tod konfrontiert wird. Und das merkwürdig erstaunte Interesse, mit dem er auf diese Tatsache reagiert. Eine Plauderei um den eigenen Tod kommt zustande. Vielleicht steht ein Wunsch dahinter. Der Wunsch, daß es mit dem Tod so einfach sei." (Rainer Puchert)

Rainer Puchert ist einer der experimentierfreudigsten deutschen Hörspielautoren, hat sich jedoch niemals auf ein abgegrenztes Feld beschränkt. Mit den Kurzhörspielen "Gäste" und "Plauderei mit einem diensttuenden Beamten" kehrt er aus der luftigen Höhe von Sprach- und Formakrobatik einmal in vergleichsweise gesicherte Bezirke zurück.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Horst BollmannAgartz
Friedrich W. BauschulteZerboni


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Saarländischer Rundfunk

Erstsendung: 12.08.1969 | 23'15


Darstellung: