ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Thomas Andresen

Viola liebt die Herbstzeitlose


Komposition: Enno Dugend


Regie: Heinz Dieter Köhler

Otto Setterwall wird von niemandem so recht ernst genommen, weder von seinem erfolgreichen Bruder Albert, dem Besitzer der Setterwallschen Silberfabrik, noch von der Verwandtschaft, nicht einmal von der eigenen Frau: Otto hatte sich sein Erbteil auszahlen lassen, um eine Kinokette zu gründen, inzwischen aber hält er sich nur noch mit Pornofilmen mühsam über Wasser. Und wie Albert keine Gelegenheit ausläßt, seinen Bruder zu demütigen, so spielt Alberts Tochter Anita gern mit Viola, Ottos Tochter, um sie zu quälen. Viola spielt so gern in Onkel Alberts großem Park, weil es dort so viele schöne Blumen gibt. Als Erbtante Bothilde und kurz darauf die biestige Anita das Zeitliche segnen, beide an Brechdurchfall und akutem Herzversagen, müssen Otto und seine Frau entsetzt feststellen, daß Violas Liebe zu Blumen noch einen ganz anderen Aspekt hat.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herbert FleischmannOtto
Werner RundshagenAlbert
Irmgard FörstLaura
Ingrid PiltzViola
Monika WenigerGerda
Christiane Sturm1. Krankenschwester
Elsa Kirsten2. Krankenschwester
Alwin Joachim MeyerKommissar
Heinz Dieter KöhlerPolizist


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1975

Erstsendung: 18.10.1975 | 51'31


Darstellung: