ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Thomas Hettche

Der Fall Arbogast (1. Teil)


Vorlage: Der Fall Arbogast (Roman)

Bearbeitung (Wort): Ulrich Lampen

Redaktion: Susanne Hoffmann

Technische Realisierung: Gerd-Ulrich Poggensee, Sabine Kaufmann

Regieassistenz: Katrin Albinus


Regie: Ulrich Lampen

Die junge Marie Gurth wird am 1. September 1953 ermordet. Ihr mutmaßlicher Mörder, Hans Arbogast, im darauffolgenden Prozess zu lebenslänglicher Haft verurteilt, wird bei einer Wiederaufnahme des Verfahrens 1969 allerdings freigesprochen. Die Frage nach seiner Schuld ist bis heute nicht zweifelsfrei geklärt. Auch Thomas Hettche beantwortet sie nicht. In eindringlichen Szenen rekonstruiert er einen beunruhigenden Kriminalfall, erzählt ein Stück deutscher Justiz- und Nachkriegsgeschichte aus den Jahren 1953 bis 1969, zwischen Schwarzwald und Tessin, Frankfurt und Ostberlin. Ein Vertreter für Billardtische, dem das Zuchthaus in 14 Jahren zur zweiten Haut wird, Publizisten, Anwälte, eine Gerichtsmedizinerin aus dem Osten - sie alle sind in den Fall verstrickt und werden in diesem Hörspiel zu neuem Leben erweckt.

Thomas Hettche, 1964 geboren, studierte Germanistik und Philosophie und lebt in Frankfurt am Main. Er schreibt Essays und Romane und erhielt zahlreiche Preise, unter anderem den Robert-Walser-Preis.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Christian BerkelHans Arbogast
Andrea SawatzkiDr. Lavans
Peter FitzSarrazin
Gerhard HinzeKlein
Stephan SchwartzLindner
Volker HanischCurtius
Anna-Maria KuricovaMarie
Simone RitscherKatrin
Helgo LiebigKarges
Brita SubklewElke
Lennart KrügerLehrer
Thor W. MüllerMeyer
Kai HufnagelJournalist
Wolfgang RiehmOesterle
Klaus DittmannWärter
Steffen KrauseBärlach
Wilfried FreitagKaser
Christian RedlErzähler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2003

Erstsendung: 03.04.2004 | 54'08


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Deutsche Grammophon 2004

Darstellung: