ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Herbert Herrmann

Kairo oder Leben mit dem Weltuntergang


Vorlage: Kairo oder Leben mit dem Weltuntergang (Farce)

Bearbeitung (Wort): Heinz von Cramer

Dramaturgie: Manfred Hess

Technische Realisierung: Martha Seeberger, André Bouchareb

Regieassistenz: Christoph Müller


Regie: Heinz von Cramer

Eine öde Landschaft mit einer weitläufigen Ausflugsgaststätte: Hier muss einmal schön leben gewesen sein. Der trinkfeste Liburukin kehrt an diesen Ort zurück, um die guten alten Zeiten wieder erstehen zu lassen. Auch die seiner Liebe zur schönen Laguna. Die Sonne scheint - und so bedient ein Ober dienstbeflissen, erscheint Laguna zum Gespräch, spielen wie besingen das Gespann Hans Wurst und Harlekin aus Langeweile sottisenreich den Weltuntergang und entdeckt eine Schauspieltruppe, dass ihre Mitglieder alle miteinander fremd gehen, was am Ende für den einen oder anderen durchaus tödliche Konsequenzen haben wird. Diese Farce, ist sie ein Traum Liburukins oder ein Märchenspiel vom leichten Überleben inmitten verlorener Hoffnung? Zumindest befinden sich die Figuren mit ihrer Komik, ihrer Banalität, Melancholie und Poesie längst mehr oder weniger gelassen im modernen "Kairo". Dies liegt nicht in Ägypten, meint vielmehr jenes altgriechische "kairos", das den Augenblick der Zeitenwende und erfüllten Zeit bezeichnet. Und der verlangt eigentlich Entscheidungen.

Herbert Herrmann, geboren 1930, lebt nach dem Studium der Geisteswissenschaften an der FU Berlin und der Arbeit als Belegverwalter in Bremen heute als Rentner und Schriftsteller in seinem Geburtsort Werder/Havel.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Horst BollmannLiburukin
Hans DiehlHans Wurst
Donata HöfferLaguna
Axel EichenbergOber
Christine HeißMandra, Stimme 1
Walter RenneisenHarlekin
Mathias KahlerRonny, Gestalt A
Philipp SchepmannMischa, Gestalt B
Bernd TauberGrendel, Gestalt C
Hille DarjesGila, Stimme 3
Margrit CarlsElfie, Stimme 2
Heinz von CramerAugenzeuge


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2003

Erstsendung: 03.08.2003 | 85'56


Darstellung: