ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Hanna Johansen

OMPS! Ein Dinosaurier zuviel


Vorlage: OMPS! Ein Dinosaurier zuviel (Kinderbuch)

Bearbeitung (Wort): Katrin Wenzel

Komposition: Hendrik Meyer

Technische Realisierung: Dietmar Rözel, Waltraud Gruber

Regieassistenz: Mark Ginzler


Regie: Axel Pleuser

Es klingt vielleicht komisch, aber mit einem Dinosaurier in einer Wohnung lässt es sich aushalten, vor allem mit einem kleinen, einem Compsognathus. Das meint zumindest Herr Zawinul. Doch als sich ein Jahr später ein kleiner blauer Hase aus einem Osterei pellt, wird es kompliziert. Dinosaurier und blaue Hasen können sich nämlich nicht leiden und zoffen sich ständig, fast wie Geschwister. Der Hase ist stolz, hochnäsig, ziemlich altklug und siezt seine beiden Mitbewohner. Und der Dino hat nur eins im Sinn: den blauen Hasen zu fressen. Herr Zawinul hat eine Menge erzieherischer Aufgaben, aber was sie auch unternehmen zu Dritt: Es endet jedes Mal im Chaos. Bis, ja bis der Dino von den Menschen genug hat.

Hanna Johansen, geboren 1939 in Bremen, lebt in Zürich. Sie schreibt für Erwachsene und Kinder, übersetzte zahlreiche Bücher und wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Schweizer Jugendliteraturpreis.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Matthias HaaseZawinul
Hellmut LangeCompsognatus, Saurier
Michael TregorHase
Christine DavisVerkäuferin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk / Westdeutscher Rundfunk 2003

Erstsendung: 30.08.2003 | 50'41


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kassetten- bzw. CD-Edition: Jumbo Neue Medien 2004


AUSZEICHNUNGEN

  • hr2-Hörbuchbestenliste Kinder- und Jugendhörbücher Mai 2004 (2. Platz)

Darstellung: