ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Louis C. Thomas

Der Anruf in der Nacht

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Maria Frey

Bearbeitung (Wort): Maria Frey


Regie: Edward Rothe

Kommissar Constant glaubt nicht an Selbstmord. Dass Yvette Givry unmittelbar vor ihrem Tod bei Gilbert angerufen hat, bestärkt seinen Verdacht. Während Gilbert beteuert, die Tote nicht zu kennen, tauchen neue Indizien auf.

Louis C. Thomas, 1921 an der Cote d`Azur geboren, studierte Philologie in der Absicht, Lehrer zu werden. Er verlor sein Augenlicht und begann Kriminalgeschichten zu schreiben. 1957 erhielt er den Prix du Quai des Orfevres für den besten Kriminalroman des Jahres. Außer Kurzgeschichten und Romanen, von denen einige verfilmt wurden, hat Thomas vor allem Hörspiele geschrieben. Der WDR brachte bisher "Die Achillesferse" und "Perfekt, perfekt".

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Jürgen GoslarGilbert
Renate PichlerAline
Wolfgang ArpsMichel
Walter JokischInspektor Constant
Alf MarholmInspektor Boniface


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1973

Erstsendung: 11.08.1973 | 36'48


Darstellung: