ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Wladimir Wojnowitsch

Die denkwürdigen Abenteuer des Soldaten Iwan Tschonkin


Vorlage: Die denkwürdigen Abenteuer des Soldaten Iwan Tschonkin (Roman, russisch )

Übersetzung: Alexander Kaempfe

Bearbeitung (Wort): Helmut Huber

Komposition: Aleida Montijn


Regie: Ulrich Lauterbach

Iwan Tschonkin, Rotarmist im letzten Dienstjahr, ist zwar kein Bruder des braven Soldaten Schwejk, aber doch ein entfernter Verwandter, der während seines Militärdienstes und im Zweiten Weltkrieg in allerlei haarsträubende Abenteuer verwickelt wird, aus denen er fast immer ungeschoren hervorgeht. Wladimir Wojnowitsch, ein junger russischer Erzähler, beschreibt in seinem Schelmenroman heiter-satirisch die Militärbürokratie, den Kolchosenbetrieb und jene allwissende Institution, die unliebsame Genossen an den "eigens dafür bestimmten Ort" schafft. Obwohl Wojnowitschs Systemkritik eher mit humoristisch-leichter Hand geschrieben ist, zählt er zu den Autoren, die in der Sowjetunion in Ungnade gefallen sind.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Raoul Wolfgang SchnellErzähler
Edgar HoppeTschonkin
Susanne RuppikNjura
Anfried KrämerGladyschow
Hans TimerdingGolubew
Olaf BisonFillipow
Christian RedlPletschewoj
u.a.


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1976

Erstsendung: 04.04.1977 | 88'20


Darstellung: