ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Miroslav Belović, Jovan Ćirilov

Die letzte Rast


Vorlage: Die letzte Rast (vermutlich) (Theaterstück, serbokroatisch)

Übersetzung: Milo Dor

Technische Realisierung: Edwin "Eddie" Kramer, Anneliese Hinrichs

Regieassistenz: Christa Frischkorn


Regie: Klaus Groth

In einem jugoslawischen Altersheim, in der bedrohlichen Nähe einer von deutschen Soldaten belegten Kaserne, halten sich ein ehemaliger Schiffer, ein ehemaliger Kerkermeister, ein ehemaliger Fotograf und ein schrulliger Professor als überlebende nach einem Bombenangriff auf. Eines Tages flüchtet sich zu ihnen ein gehetzter Jude, der hofft, bei ihnen seine letzte Zuflucht zu finden. Die Alten fühlen, daß durch seine Anwesenheit ihrer aller Dasein auf das gefährlichste bedroht ist. Sie beraten sich und beschließen, den Flüchtling an die Soldaten zu verraten und an sie auszuliefern. Nur Martha, ein junges Mädchen, das im Altersheim Hausgehilfin ist, will sich dem Entschluß der Alten widersetzen. Aber Kalmi, der Jude, resigniert und begeht in seiner Verzweiflung Selbstmord.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peter Artur StiegeObren
Ernstwalter MitulskiAntonije
Ernst SladeckMischo
Hans TimerdingProfessor
Michael LenzKalmi
Evelyn MatzuraMartha
Susanne HeymFrau Direktor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1963

Erstsendung: 11.03.1964 | 46'50


Darstellung: