ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



Robert Sheckley

Die Menschenfalle oder Das Landrennen


Vorlage: Die Menschenfalle (Erzählung, amerikanisch)

Bearbeitung (Wort): Jochen Kittner, Peter Michel Ladiges

Technische Realisierung: Marlies von Stedmann


Regie: Peter Michel Ladiges

21. Jahrhundert Die einst gefährlichen Zonen der Vergangenheit - Wüste, Hochgebirge und Dschungel - haben ihre Schrecken verloren, sind längst kultiviert und von der Zivilisation geschluckt. Dafür gibt es neue Orte brutaler Wildheit: die Großstädte. Von Banden bevölkert, von vielerlei Seuchen bedroht, sind sie schon seit einiger Zeit nicht mehr zu regieren. Wie einst im 19. Jahrhundert Millionen Leser an der spannenden und gefahrvollen Durchquerung des Amazonas-Gebietes oder des tibetanischen Hochlandes teilnahmen, so sitzen jetzt Milliarden vor Fernseher und Radio, wenn das "Große Landrennen" beginnt. Ein Wettlauf von einem zum anderen Ende der Menschenfalle New York, bei dem im Schnitt 68,9% der Teilnehmer auf der Strecke bleiben. Steve Baxter, treuherziger Familienvater und Fachberater für Systemformationen, hat sich zur Teilnahme entschlossen, weil es die einzige Möglichkeit für ihn und seine Familie ist, an die begehrteste Ware dieses Jahrhunderts zu kommen, an ein Stück Land. Steve ist kein Held. Aber in der Gefahr entwickelt er Eigenschaften wie Edelmut, Treue und Mut. Je weiter er sich entwickelt, desto weniger paßt er in diese Zeit, die im Grunde kaum noch einen Unterschied zwischen Leben und Tod kennt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gisela Trowe1. Sprecherin
Marianne Lochert2. Sprecherin
Gertraud Heise3. Sprecherin
Matthias PonnierSteve
Gustl HalenkeAdele
Charles WirthsGeorge
Walter AdlerTommi
Elke AberleAmelia
Monika WenigerFlamme
Dieter Uwe ArndtLukas
Dieter EpplerSt. John
Traugott BuhreFürsorger
Wolfgang ReinschHehler
Hanns Bernhardt
Eric Schildkraut
Andreas Thieck
Gert Keller
Horst Beilke


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1975

Erstsendung: 01.07.1975 | 58'14


Darstellung: