ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Helmut Huber

Die Einäscherung fand in aller Stille statt


Komposition: Friedrich Scholz


Regie: Sylvia Molzer

Hugo Kargus, von Beruf selbständig arbeitender Restaurator, hat zeit seines Lebens einen Fehler gemacht: Alle seine nicht gerade reichlich fließenden Einnahmen hat er in die Erziehung der fünf Kinder investiert, ein finanzieller Spielraum für die Altersvorsorge blieb daneben nicht. Jetzt ist Hugo Kargus 67 Jahre alt, verwitwet und ein Sozialfall. Aber das Bundes-Sozialhilfegesetz sieht vor, daß zunächst einmal die Unterhaltsfähigkeit der nächsten Verwandten überprüft wird. Wozu die Kinder nicht bereit waren, die Unterstützung des Vaters nämlich, müßte nun per Formular angemahnt werden. Das aber erscheint Hugo Kargus "unnatürlich". Erst am Grab des freiwillig aus dem Leben geschiedenen Vaters erkennen die Kinder, daß für das Zusammenleben der Menschen mehr erforderlich ist als die amtlich verordnete Solidarität.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Werner HinzHugo Kargus
Ehmi BesselHella, seine Frau
Melanie de GraafHeidrun, ihre Schwester
Peter LieckRolf, ältester Sohn
Marianne MosaEva, dessen Frau
Michael ThomasHartmut, zweiter Sohn
Sylvia HeidUlla, dessen Freundin
Klaus WennemannThomas, dritter Sohn
Sibylle NicolaiPippa, jüngste Tochter
Rotraut de NeveKatrin, älteste Tochter
Harald DietlWilli, deren Ehemann
Christine SchäferKattel, ihre Tochter
Walter MorbitzerApotheker
Albert HörrmannKonrad
Karl FriedrichAmtsrat
Georg WeberGetränkeverkäufer
Lotte BarthelAlte Frau im Abteil
Jeanette BeckerStewardeß
Marianne LochertDame mit Auto
Jochen BrockmannWohlrabe
Christiane EisleWirtin
Stefan VieringHorst


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1978

Erstsendung: 25.09.1978 | 66'10


Darstellung: