ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Dieter Bellmann

Een Engel is kommen


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Hans-Henning Holm

Regieassistenz: Michaela Lange


Regie: Jochen Schenck

Der Besuch eines im Dritten Reich Verfolgten beschwört in seinem Heimatdorf bei einigen Leuten die Vergangenheit herauf, die für sie längst abgetan war. Ihr schlechtes Gewissen hält den Tag der Abrechnung für gekommen. Heuchelei, Lüge, Einsicht, Dickfelligkeit, Reue und Trotz scheiden die Geister, bis der Besucher dem Larvenspuk der Charaktere ein Ende bereitet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Rudolf BeiswangerWillem, Landarbeiter
Fritz HollenbeckHermann, Bauer
Christa WehlingElse, seine Frau
Karl-Heinz KreienbaumKrischen
Heinz LankerEgon, Gastwirt
Ursula HinrichsGrete, seine Frau
Jens Werner FritschFritz, sein Sohn
Edgar BessenGerald Günter Engel


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1973

Erstsendung: 26.11.1973 | 38'10


Darstellung: