ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel


Science Fiction als Radiospiel

Phantastik aus Studio 13 (Wiederholungstitel)


Horst Zahlten

Die Anderen


Bearbeitung (Wort): Horst Krautkrämer

Technische Realisierung: Fritz Gortner, Andrea Mammitzsch


Regie: Andreas Weber-Schäfer

Ein Gymnasiast konstruiert ein Gerät zum Nachweis okkulter Phänomene und entdeckt eine die reale Welt durchdringende Parallelwelt. Was wie ein Primanerwitz begann, hätte sich fast zu einer Affäre ausgeweitet, als ein Staatssekretär vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft den bekannten Biokybernetiker Prof. Müller-Morgenstern aufsucht. Ausgerechnet dessen Sohn hat die Frechheit besessen, die Bildungspolitik der Regierung lächerlich zu machen, indem er beim Wettbewerb "Schüler forschen" Konstruktionspläne für ein "Gerät zum Sichtbarmachen normalerweise unsichtbarer Geister" eingereicht hat. Unter dem Einfluß seiner Mutter, einer leidenschaftlichen Anhängerin des Spiritismus, hat sich Manfred schon immer mit der Technologie im Bereich des Okkulten und dem Aufspüren unbekannter Strahlungen beschäftigt. Als er seine Erfindung während der Seance eines skurrilen Damenkränzchens demonstriert, erscheint tatsächlich auf der Mattscheibe des Gerätes in grünstichiger, spukhafter Helligkeit ein genaues Abbild des Zimmers, jedoch ohne daß eine der darin anwesenden Personen zu sehen wäre. Stattdessen geistern konturlose Flecken über den Bildschirm, seltsame Lichtwesen, die so aussehen, wie man sich Geister landläufig vorzustellen pflegt. Eine anwesende Parapsychologin schlägt eine Astralreise unter Hypnose vor, an der sie mit Manfred und seinem Vater teilnehmen will. Während sie für die Zurückgebliebenen als drei weitere Lichtflecke auf dem Bildschirm erscheinen, erfahren sie, daß die "Anderen" Lebewesen sind wie sie, die auf paradoxe Weise existieren, jedoch mit der materiellen Welt nicht in Wechselwirkung treten können. Weil sie nur die anorganischen Bestandteile der Materie wahrzunehmen vermögen, sind die Menschen für sie nicht existent, können durch sie hindurchgehen. Haustüren, Telefone, Autos dagegen sind für sie höchst lebendig, und den Konzertflügel verehren sie als das höchstentwickelte Lebewesen auf der Erde. Obwohl ihre Wissenschaft längst erklärt hat, daß all dies aus sich heraus funktioniert, gibt es unbelehrbare Spekulanten, die dahinter unsichtbare Lenker vermuten.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans CaninenbergProf. Dr. Müller-Morgenstern
Heinz SchimmelpfennigProf. Dr. Huber
Edith HeerdegenBaronin
Melanie de GraafFrau Müller-Morgenstern
Rosemarie ReymannMrs. Slapstone
Eleonore WeisgerberMabel
Gabriela BaduraFrau Dr. Rotkehl
Wolfram WenigerManfred
Karin SchröderFrau Pelzer
Toni SlamaDer Andere


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1977

Erstsendung: 28.11.1977 | 49'35


Darstellung: