ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Karin Bellingkrodt

Standortfragen


Dramaturgie: Lutz Volke

Technische Realisierung: Kaspar Wollheim, Iris König

Regieassistenz: Renate Maria Breitkopf


Regie: Karin Bellingkrodt

Sie sitzen auf einer Grünanlage inmitten der Großstadt und fragen sich, ob das nun der richtige Standort sei. Eine Frage, die die drei immer erneut bewegt: Karl, den arbeitslosen Schauspieler, Persiko, den Legastheniker, und Egon, der Mitropa-Kellner war, als es die Mitropa noch gab. Sie gehören zu denen, die es nicht geschafft haben, die Krisen des Lebens zu überwinden, und auf der Straße gelandet sind. Es könnte ein Elendsdrama sein. Aber in einer Tragödie steckt manchmal auch eine Komödie. Und es ist schon komisch, wie die drei ihre Überlegungen anstellen. Welches ist die wirksamste Methode, um Vorübergehenden eine Spende zu entlocken: mit oder ohne Hund, mit einem jammervollen Lebensabriss auf dem Pappschild oder besser mit einem Aussehen, als seien sie der "Dreigroschenoper" entsprungen?

Karin Bellingkrodt, geboren 1943 in Zwickau, lebt als freie Autorin und Regisseurin in Berlin.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Dieter MannKarl
Horst BollmannPersiko
Christian BrücknerEgon
Carl Heinz ChoynskiFred


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2003

Erstsendung: 06.02.2004 | 54'30


Darstellung: