ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Peter Hemmer

Der Vierte zum Doppel



Regie: Heinz-Wilhelm Schwarz

Der Student Michael ist erschossen worden, auf dem Weg zum Tennisdoppel mit dem reichen Unternehmer Christiansen, dessen junger Frau Ute und dem Journalisten Jojo. Nur diese drei kommen als Täter in Frage. Die Intensität dieses Krimis beruht darauf, daß der Oberinspektor Herberger ausschließlich auf psychologische Indizien angewiesen ist. Der Schuldige interessiert ihn zwar von Berufs wegen, persönlich aber möchte er verstehen lernen, was an diesem angeblich so "konfliktfreien Leben" nicht stimmt. Der Mensch ist kein vernünftiges Wesen, er spielt nur sich und anderen diese Rolle vor-ein Thema, das Peter Hemmer, Jahrgang 1936, immer wieder beschäftigt hat, zuletzt in seinen Hörspielen "Auswege" und "Hüttenabend".

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Siegfried WischnewskiChristiansen, Unternehmer
Luitgard ImUte, seine junge Frau
Hansjörg FelmyJochen Jordan, Journalist
Horst Michael NeutzeHerberger, Kriminaloberinspektor
Alwin Joachim MeyerBollwein, Kriminalhauptmeister
Magda HenningsFrau Schindelgruber, Zugehfrau
Lilly TowskaZeugin, ältere Frau
Karl-Rudolf LieckeWaffenspezialist
Ulf BeckerPolizeifotograf
Fritz Stavenhagen1. Polizist
Harry J. Bong2. Polizist


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1974

Erstsendung: 26.04.1975 | 53'56


Darstellung: