ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



William Tenn

Familienplanung


Vorlage: Ein Mann mit Familie (A man of family) (Erzählung, englisch)

Übersetzung: Gretl Friedmann

Bearbeitung (Wort): Hermann Naber

Komposition: Hans Peter Haller

Technische Realisierung: Christiane Köhler, Roland Seiler

Regieassistenz: Arturo Möller


Regie: Hermann Naber

Kinder als Statussymbol: je höher das Einkommen, desto mehr Kinder sind erlaubt; sinkendes Einkommen führt zu Zwangsadoption.Weil durch die unverantwortlichen Fortpflanzungsmethoden der Vergangenheit in den armen Ländern immer mehr Kinder zur Welt kamen, während die reichen einen stetigen Geburtenrückgang zu verzeichnen hatten, sah sich die Weltregierung gezwungen, radikale Konsequenzen zu ziehen und die Zahl der Kinder von der finanziellen Situation in der Familie abhängig zu machen. Stewart Raley ist erst vor kurzem mit seiner Beförderung zum Generalbevollmächtigten seiner Firma auf Ganymed der Sprung in den 4-KinderStatus geglückt. Das bedeutet mehr Kredit und die begehrte Mitgliedschaft im Country-Club, vor allem aber mehr soziales Prestige, denn die gesellschaftliche Stellung eines jeden läßt sich unmittelbar an der Zahl seiner Kinder ablesen. Doch dann eröffnet ihm der Direktor der Solar Mineralien, daß die Außenstelle auf Ganymed unrentabel und damit sein Posten überflüssig geworden ist. Raley wird zurückgestuft und landet wieder im 3-Kinder-Status, mit der bitteren Konsequenz, daß ein Kind zur Adoption freigegeben werden muß. Er ist verpflichtet, die Überzähligkeit unverzüglich an das Familienplanungsbüro zu melden, das dann nach Erbanlagen und Einkommen eine passende Familie auswählt. Zwar hofft Raley, schon bald wieder in seiner alten Gehaltsklasse eingestuft zu sein, aber eine erfolgte Adoption kann nie mehr rückgängig gemacht werden. Ein Nebenverdienst ist nach der Rechtslage ebenso ausgeschlossen wie eine Berufstätigkeit seiner Frau, damit die Kinder nicht um die Privilegien einer normalen Kindheit gebracht werden. Überraschend schnell hat sich dagegen Lisa mit der Situation angefreundet, die mit ihren zwölf Jahren erstaunlich gut informiert ist. Von der Schule her weiß sie, daß nur sie als die Älteste für die Adoption in Betracht kommt, und das bedeutet für sie die Chance, in einen 10- oder sogar 12-Kinder-Haushalt zu kommen. Dann wird sie endlich alles bekommen, was sie sich nur wünschen kann.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst JacobiStewart Raley
Renate GrosserMarian Raley
Milena MaitzLiza
Beatrice ExnerPenelope
Manfred Georg HerrmannFrank Tyler
Michael ThomasEd Greene
Aart VederBruce Robertson
Marianne LöchertBetty
Monika WenigerPamela
Charles WirthsMr. Halsey
Ulrich FrankTom
Jutta SichSheila
Anneliese GerstlCarol
Tobias LelleBert Musgrave
Helmut WöstmannCleveland Boettiger


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1976

Erstsendung: 07.12.1976 | 47'32


Darstellung: