ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel


Science Fiction als Radiospiel

Phantastik aus Studio 13 (Wiederholungstitel)


Ron Goulart

Endstation


Vorlage: Broke Down Engine (Maschinenschaden) / Terminal (Endstation) (Kurzgeschichten, amerikanisch)

Übersetzung: Tony Westermayr

Bearbeitung (Wort): Rudolf A. Walter

Technische Realisierung: Bernd Lossen, Andrea Mammitzsch


Regie: Andreas Weber-Schäfer

Ein Euthanasieprogramm, um in einer übervölkerten Erde "unnütze" Esser zu beseitigen, ausgetüftelt von verselbständigten Maschinen. Die bedrohliche Nahrungsmittelknappheit hat Institutionen entstehen lassen, die über Tod oder Weiterleben von Menschen entscheiden. Das Ernährungsamt bestimmt täglich hunderte von Personen, für die ein Simulationscomputer Hochrechnungen erstellt über zu erwartende Krankheiten, Arbeitsmarktchancen und Wert für die Gesellschaft. Wer bei der Prognose unter dem sozialen Mindestnutzen liegt, wird eliminiert, schmerzlos und angenehm und auf direktem Weg, denn der Computer ist an jede Wohnung angeschlossen und kontrolliert Nahrungsautomaten, Strom, Telefon, Klimaanlagen und Türschlösser. Und es gibt die Wohlfahrtsbehörde, von der monatlich ein Mindestkontingent alter Menschen "eingezogen" und in eine der Seniorbürger-Endstationen gebracht wird. Wer nicht innerhalb einer bestimmten Frist von Angehörigen "angefordert" oder von der Brauchbarkeitstruppe als noch nützlich eingestuft wird, kommt in den Endpunktwarteraum, um einer heiteren Euthanasie zugeführt zu werden. Warren Milson, Angestellter im Ernährungsamt, selbst nur knapp einem Liquidierungsversuch des Simulators entkommen, beginnt zu zweifeln. Die Menschheit hat sich in die Hand der Computer begeben, die sie nun ernähren, ihre Städte und Staaten verwalten und ihre Kriege führen; sie sind Juristen, Ärzte, Wissenschaftler und Schriftsteller. Milson gelingt die Entschlüsselung der Stromstöße und Spannungsänderungen, über die die Rechner miteinander kommunizieren, und er findet seine Befürchtungen bestätigt: Längst sehen sie. in den Menschen nur unnütze Schmarotzer, dumm, emotional, kurzschlussgefährdet und manipulierbar, die sich selbst ad absurdum führen und ins offene Messer ihres eigenen Perfektionsdrangs laufen. Aber Milson kann seine Warnungen nicht mehr mitteilen. Durch eine mysteriöse Verwechslung gerät er als vermeintlicher Senior in einen der Endpunktwarteräume. Er muss erfahren, dass die Umsturzpläne der Computer die Konsequenz menschlichen Rentabilitätsdenkens sind, dessen Opfer er schließlich selbst wird.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ulrich HassWarren Milson
Gottfried JohnSimulator
Kurt LieckHarrison
Walter PrüssingCarlisle
Hans TimerdingGuttenberg
Gert TellkampfFowler
Eleonore Weisgerber
Joachim Bliese
Heinz Jörnhoff
William Mockridge
Jochen Nix
Walter Renneisen
Wolf Dieter Tropf


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1974

Erstsendung: 02.12.1974 | 52'55


Darstellung: