ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel, Kurzhörspiel



Thomas Rosenlöcher

Herr Heinrich, das Ungeheuer


Komposition: Peter Brasch

Dramaturgie: Grit Goldberg

Technische Realisierung: Bernd Friebel, Birgit Nauck


Regie: Peter Brasch

Der Wolf heißt Wolfgang, und ist ein ganz lieber, der seine Ruhe haben möchte, nur etwas spielen würde er gern, mit den sieben Geißlein zum Beispiel. Das Telefon klingelt, am anderen Ende der Leitung ist Herr Heinrich, der Erfinder der Handfeuerwaffe, der ihn, Wolfgang, fressen will. Er muss sich verstecken, am besten bei den sieben Geißlein, doch die lassen ihn nicht herein. Erst wenn er beim Müller und beim Bäcker gewesen ist. Das alte Märchen neu erzählt mit der Umstülpung aller Motive und Verhaltensweisen, ein Spiel, das Spass macht am Entdecken immer neuer Möglichkeiten. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hermann BeyerWolf, Wolfgang
Astrid Meyerfeldtaltes Geißlein
Regina Nitzschemittleres Geißlein
Marie Gruberjunges Geißlein
Heide SchwochowGeißlein
Michael KindKrämer
Johannes AchtelikBäcker
Herbert OlschokMüller
Hildegard AlexGeißleinmutter
Peter BraschStimme
Maximilian LöserHerr Heinrich


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1987

Erstsendung: 13.12.1987 | 28'02


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: