ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel, Kurzhörspiel



Elisabeth Panknin

Mausefellchen


Komposition: Jürgen Ecke

Dramaturgie: Maraike Wittbrodt

Technische Realisierung: Bernd Friebel


Regie: Norbert Speer

Liese hat einen großen Leberfleck am Ohr, den die Kinder "Mausefellchen" nennen. Sie hänseln Liese und spielen mit ihr "Katz und Maus". Liese wird immer ängstlicher. Dem Mäuseprinzen Siegfried gefällt gerade das sehr, denn für ihn ist die Ängstlichkeit eine besondere Mäusetugend. Er möchte Liese gerne heiraten und schafft es auch, dass Liese genauso klein wird wie er. Als Liese jedoch eine genauere Vorstellung vom Mäuseleben bekommt, sehnt sie sich danach zurück, ein Kind zu sein. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Stefanie SendeLiese
Mirko ElbrachtMartin
Victor DeißPrinz
Carmen-Maja AntoniErzählerin
N. N.


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 05.02.1989 | 19'42


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: