ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel


Neumann - 2x klingeln

Neumann - zweimal klingeln


Inge Ristock

Einundeinhalber Ärmel


Dramaturgie: Horst Buerschaper


Regie: Joachim Witte

Ringo Lehmann, neuer Schüler der dritten Klasse, schneidet seiner Klassenlehrerin Marianne Neumann einen halben Ärmel von ihrem Mantel ab. Wie dieser Racheakt, der eigentlich der Musiklehrerin galt, auch geklärt werden mag - der hauchdünne Vorsprung, mit dem Frau Neumanns Klasse im Schulwettbewerb führt, ist damit verloren, und 34 Schüler haben sich wieder einmal vergeblich angestrengt und vergeblich auf die schöne Auszeichnung gehofft. Warum muss ausgerechnet Frau Neumann immer die besonders schwierigen Schüler in ihre Klasse bekommen? Je mehr sich Mutter Neumann darum bemüht, Ringo in die Parallelklasse abzuschieben, desto klarer wird ihr, dass es nicht darum gehen kann, einen solchen Schüler, im Interesse eines Wettbewerbssieges für 34 andere loszuwerden, sondern dass es darum gehen muss, die Wertungskriterien des Wettbewerbs im Interesse der wirklichen Verbesserung der pädagogischen Arbeit zu verändern. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herbert KöferVater
Brigitte KrauseMutter
Hilde KneipFr. Scholz
Andreas KampaRingo
Bernd StorchBruder Ringos
Rudolf ChristophDirektor


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1974

Erstsendung: 04.01.1975 | 27'21


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: