ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Christof Wehking

Dat klort op

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Rolf Rockstroh, Monika Götz-Bellmer

Regieassistenz: Wolfgang Klose


Regie: Hans-Jürgen Ott

Jann und sein Sohn Siebo, die beiden ostfriesischen Fischer, fahren mit ihrem Kutter hinaus. Ein bißchen Nebel kommt auf, aber sonst scheint es ein ganz normaler Tag zu werden. Bis sie plötzlich einen blinden Passagier an Bord entdecken: einen entflohenen Häftling, der von ihnen zur holländischen Küste gebracht werden will ... 

Christof Wehking hat 48 Jahre seines Lebens bei der AOK gearbeitet, zuletzt als Direktor in Norden/Ostfriesland. Nebenbei hat er seit 1948 der Niederdeutschen Bühne Norden angehört, dort gespielt und inszeniert - und außerdem immer mit großem Erfolg geschrieben, sowohl fürs Theater (13 Stücke, u.a. fürs Ohnsorg Theater) als auch 17 Hörspiele für den Funk. Er ist jetzt achtzig Jahre alt und schreibt bis heute die wöchentliche Kolumne "Moin, Nahber ..." für den Ostfriesischen Kurier. Er lebt in der Holsteinischen Schweiz. (Pressetext von 1971)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Karl-Heinz KreienbaumJann Rass
Thea WaldauAnni, seine Frau
Frank GrupeSiebo, ihr Sohn
Jens EhlersDirk
Heinz PoppeGeschäftsführer
Hans Rolf RadulaGendarm
Wolfgang SchenckHafenmeister
Bernd WiegmannSchwittert
Herbert LeonhardtHannes
Heinz MeyerFidi


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1971

Erstsendung: 06.09.1971 | 51'25


Darstellung: