ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Josef Skvorecky

Tod einer Tänzerin


Vorlage: Leutnant Boruvka (Erzählung, tschechisch)

Übersetzung: Barbara Sparing

Bearbeitung (Wort): Horst Angermüller

Dramaturgie: Ludwig Achtel

Technische Realisierung: Dietmar Hagen


Regie: Günter Bormann

Ester Navoncova, Tänzerin im Odeon-Varieté, ist im Bad des Theaters erschossen worden. Leutnant Boruvka hat den Fall zu klären. Einige Männer scheinen dringend des Mordes an der schönen Frau verdächtig, aber Leutnant B. findet eine überraschende Erklärung für den mysteriösen Mord und damit den Mörder. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans Joachim HegewaldBoruvka
Hans-Jürgen SilbermannMalek
Ellen RappusEvicka
Immo ZielkeArzt
Ingrid HilleAlena
Astrid BlessJana
Barbara TrommerEster
Hanna MönigZdarska
Fred DelmareZahalka
Robert PfeifferDirektor
Carla ValeriusJulicka
Dieter BellmannKrames
Werner GodemannRequisiteur
Walter NiklausTossi


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1976

Erstsendung: 11.06.1976 | 29'35


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: