ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Anton Tschechow

Hörspielabend mit Anton Tschechow: Der Fehltritt


Vorlage: Der Fehltritt (Erzählung, russisch)

Bearbeitung (Wort): Joachim Staritz

Komposition: Reiner Bredemeyer

Dramaturgie: Ludwig Achtel

Technische Realisierung: Alfred Hoffmann, Ingeborg Rethmeyer

Regieassistenz: Rita Höhne


Regie: Joachim Staritz

Die Nöte eines Gutsbesitzers nach einem Seitensprung. Als er von einem Dienstmädchen mit einem angeblich unehelichen Kind erpreßt wird, gesteht der Gutsbesitzer seiner Frau den Seitensprung. Zur Freude seiner Frau, da sie nun glaubt, frei für ihren Liebhaber zu sein. Als der Gutsbesitzer erfährt, daß das Kind doch nicht von ihm ist und das Geständnis seiner Frau gegenüber als Scherz hinstellt, stößt diese einen Schrei aus. Je nach Perspektive, des Entsetzens oder der Freude. //

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Fred DürenSemigussow, Gutsbesitzer
Heidi WeigeltAnna, seine Frau
Elsa Grube-DeisterMascha, Köchin
Christine SchornAgnuschka, Hausmädchen
Alexander LangSagorin, Leutnant
Erik S. KleinJermolaj, Hausknecht
Christa Pasemann
Georgia Kullmann
Johanna Völkel
Wolfgang BruneckerExcellenz

Musik: Reiner Bredemeyer (Klavier)

 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1972

Erstsendung: 24.04.1972 | 36'49


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: