ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Erwin Bekier

Die Telegraphenschlacht


Vorlage: Die Telegraphenschlacht (Kinder- und Jugendliteratur)

Bearbeitung (Wort): Uwe Haacke

Komposition: N. N.

Dramaturgie: Monika Beck

Technische Realisierung: Jürgen Meinel


Regie: Manfred Täubert

Drei Menschen, der Funker, der das Dekret über die Frieden in die Welt sandte, der Kronstädter Matrose, der ein Kommissar wurde und Gil, der Chaffeur, authentische Zeugen der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, erzählen ihre Begegnungen mit Lenin. Neben der Schilderung persönlicher Erlebnisse wird zugleich ein Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse jeder Zeit gegeben. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Manfred WagnerErzähler
Günter NaumannLenin
Maximilian LarsenDoshikow
Robert TröschRjanni
Johannes MausGil
Ezard HaußmannDzierzynski
Hans MaikowskiGorki
Gerhard Rachold1. Soldat
Lutz Erdmann2. Soldat
Gerhard Murche3. Soldat
Bruno CarstensArbeiter
Hans-Ulrich Lauffer1. Beamter
Hans Fiebrandt2. Beamter
Helmut PietschSprecher des Aufrufs
Alexander LangVorsitzender des Matrosenrates


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1970

Erstsendung: 29.08.1970 | 39'28


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: