ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Rocko Schamoni, Jacques Palminger

Mutter Tourette und ihre Kinder


Komposition: Jonas Landerschier

Technische Realisierung: Ronnie Henseler


Regie: Rocko Schamoni, Jacques Palminger

Lang ersehnt, endlich wahr: Rocko Schamoni und Jacques Palminger berühren die wunden Punkte. Die beiden testosteronerfahrenen Lebemänner aus Hamburg steuern geradewegs die Champs-Elysées der Themenkomplexe an. Nur die großen Dinge des Lebens kommen vor ihre Mikrophone. Dieses Mal wird eine besonders böse Blume in den auralen Fokus gezerrt: Gewalt. Da geht es via Kleinstwelten in große gesellschaftliche Zusammenhänge, bis die wunden Punkte anfangen, in der Sonne zu tanzen. Ja, sie bringen diesen schwarzen Stern zum Leuchten. Mit Geschrei in engen Räumen und Hasstiraden in der Hallspirale. Ganz klar: Hier wird mit Psychedelik und Humor gearbeitet, hier erwartet uns bewusstseinserweiterndes Volkstheater, so wie wir es von ihnen kennen. In diesem Hörspiel, so viel ist sicher, wird kein Ohr auf dem anderen bleiben.

Rocko Schamoni, in frühester Jugend Mitglied der Dorfpunkband "Die Götter", erscheint der Welt des Post-Punk jetzt als glamouröser Pop-Agitator.

Jacques Palminger, überzeugter Pneumatiker und Obstmystiker, war Schlagzeuger der Punkband "Dackelblut" und hat für den WDR und die Männer dieser Welt bereits "Einschlafgeschichten für Männer" realisiert. Beide bilden gemeinsam mit Heinz Strunk das Trio "Studio Braun". Nachdem sie das erfolgreiche Theaterstück "Phoenix - Wem gehört das Licht?" inszeniert haben, wenden sie sich jetzt wieder der Königsdisziplin Hörspiel zu.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Dietmar MuesSprecher
Mila DargiesMila
Iris MinnichIris
Susanne JansenSusanne
Marc HosemannNodger
Thomas EbermannVater
Rocko SchamoniRegisseur 1
Jacques PalmingerRegisseur 2


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2006

Erstsendung: 17.07.2006 | 53'15


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Hörbuch-Download: WDR 2015

Darstellung: