ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Daphne Du Maurier

Wenn die Gondeln Trauer tragen


Vorlage: Don't look now (Erzählung, englisch)

Übersetzung: Eva Schönfeld

Bearbeitung (Wort): Regine Ahrem

Komposition: Michael Rodach

Technische Realisierung: Kaspar Wollheim, Iris König

Regieassistenz: Arna Vogel


Regie: Regine Ahrem

Um etwas Abstand zu gewinnen nach dem tragischen Unfalltod ihrer Tochter, fahren John und Laura nach Venedig. Doch kaum sind sie dort angelangt, gibt es mysteriöse Vorfälle und Vorzeichen, die darauf hindeuten, dass der Albtraum noch nicht zu Ende ist. So begegnen sie zwei älteren Schwestern, von denen die eine blind ist. Sie behauptet, über das zweite Gesicht zu verfügen und in Kontakt mit der verstorbenen Tochter zu stehen. Außerdem sieht sie eine unbestimmte Gefahr für die beiden voraus. Tatsächlich kommt prompt ein Anruf von zu Hause. Der dort zurückgelassene Sohn scheint schwer erkrankt zu sein. Und gleichzeitig treibt ein geheimnisvoller Mörder sein Unwesen in der Stadt. "Sie erweitert die Wirklichkeit um jenen Bereich, der uns sonst nur in Träumen begegnet", sagte Alfred Hitchcock zu dem Werk Daphne du Mauriers.

Daphne du Maurier (1907-1989) war die Tochter eines berühmten Schauspielers und das "Golden Girl" der Londoner High Society. Sie begann schon in jungen Jahren zu schreiben und wurde durch die Veröffentlichung ihres Romans "Rebecca" weltberühmt. "Wenn die Gondeln Trauer tragen" beruht auf ihrer Erzählung "Don't look now" und wurde 1973 als Film mit Julie Christie und Donald Sutherland in den Hauptrollen ein Welterfolg.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Matthias ScherwenikasErzähler/Mann
Stefan KurtJohn
Sascha IcksLaura
Christine OesterleinBetsy
Carmen-Maja AntoniRose
Elfriede IrrallMrs. Hill
Jockel Tschiersch
Friedhelm Ptok
Michael Rotschopf
Adriana Altaras
Lili Zahavi


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2007

Erstsendung: 04.05.2007 | 51'34


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2007
  • CD-Edition (Neuauflage): Der Audio Verlag 2013

Darstellung: