ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel, Kurzhörspiel



Rainer Kirsch

Der kleine lila Nebel


Vorlage: Der kleine lila Nebel (Kinder- und Jugendliteratur)

Bearbeitung (Wort): Gerda Zschiedrich

Komposition: Dietrich Petzold

Dramaturgie: Maraike Wittbrodt

Technische Realisierung: Jürgen Meinel


Regie: Gerda Zschiedrich

Am 18. November, kurz vor fünf, entdeckt der Dichter in seiner linken oberen Zimmerecke einen kleinen lila Nebel, der sich bereit zeigt, ihm bei der Arbeit zu helfen. Er schreibt nämlich gerade an einem Gedicht für den Direktor der Städtischen Elektrizitätsanstalt, der ihm dafür zwei Jahre Strom und Gas frei sowie eine Angorakatze versprochen hat. Der kleine lila Nebel ist nicht nur hilfsbereit, sondern auch großzügig, er will dem Direktor einen ganzen Tag schenken. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Margit BendokatNebel
Martin SeifertDichter
Peter BauseDirektor
Franziska KleinertMädchen


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 19.03.1989 | 22'20


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: