ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Matthias Käther, André Hatting

Ich bin Wir

Die akustischen Meisterwerke des Curt C. Pohlmann


Dramaturgie: Regine Ahrem

Technische Realisierung: Peter Kainz, Martin Seelig, Monika Steffens

Regieassistenz: Teresa Schomburg


Regie: Judith Lorentz

Auf einem Berliner Flohmarkt stoßen die beiden Journalisten Matthias Käther und André Hatting per Zufall auf eine Kiste mit alten Tonbändern. Der Inhalt entpuppt sich als Sensation: auf den Bändern befindet sich der gesamte akustische Nachlass des Curt C. Pohlmann, inklusive auch längst verschollen geglaubter Werke. Der Zufallsfund ist Anlass und Ausgangspunkt für eine umfangreiche Recherche, die die Wiederentdeckung und eine umfassende Neubewertung des Pohlmannschen Werkes zufolge hat. Aber wer war Curt C. Pohlmann wirklich? Ein Sonderling, ein Querdenker oder einfach ein genialer Hörspielautor, der seiner Zeit weit voraus war? Zu DDR-Zeiten ebenso bewundert wie umstritten, ist über den Menschen Pohlmann heute so gut wie nichts bekannt. Käther und Hatting begeben sich auf die Spur des großen Hörspielautors, die sich in den Bürgerkriegsunruhen Tschetscheniens auf tragische Weise verläuft.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Steffen ScheumannCurt C. Pohlmann
Steffi KühnertSabine Struhse
Helmut RichterHelmut Richter, Sprachwissenschaftler
Christian BernerChristian Berner, Hörspielautor
Regine AhremRegine Ahrem, Redakteurin
Herbert KöferHerbert Köfer, Schauspieler
André HattingAndré Hatting, Journalist
Matthias KätherMatthias Käther, Journalist
Paul SondereggerSprecher
Axel WandtkeZitator
Joachim KapsRezitator
Ingo HülsmannHitler
Britta SteffenhagenBerliner Hausfrau


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2008

Erstsendung: 10.08.2008 | 52'49


REZENSIONEN

  • Waldemar Schmid: Funk-Korrespondenz. Nr. 35. 29.08.2008. S. 28
  • André Hatting/Matthias Käther: Kulturradio RBB. Das Programm. 8/2008. S. 6

Darstellung: