ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Hannu Mäkelä

Vom Pferd, das seine Brille verlor (Teil 2: Wie sich der Igel mit seiner Feindin, der Krähe, anfreundet)


Vorlage: Vom Pferd, das seine Brille verlor (Kinder- und Jugendliteratur, finnisch)

Bearbeitung (Wort): Bodo Schulenburg

Komposition: Jan Bilk

Dramaturgie: Helga Pfaff

Technische Realisierung: Hannes Schreier


Regie: Manfred Täubert

Wo wird das Pferd Sicherheit und eine neue Wohnstatt finden? Die Maus hat ihm Karte und Kompass geschenkt, aber allein reisen ist schwer. Weil das Pferd dem Igel hilft, hilft der Igel dem Pferd. Doch er kann nicht schwimmen. Wie sollen die beiden über den großen, dunklen Fluß kommen. Obwohl die Krähe dem Igel feind ist, freunden sich die beiden an. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Christoph EngelErzähler
Henry HübchenPferd
Victor DeißIgel
Börries Brandenburg


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 25.12.1988 | 14'59


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: