ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Roger G. Cam

Der fünfundsiebzigste Geburtstag

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Kurt Heinrich Hansen

Redaktion: Heinz Schwitzke

Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg, Rosemarie Hands, Ingrid Wentzke

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Fritz Schröder-Jahn

Seit Jahrzehnten sind Danny und Bob durch eine geradezu idyllische Freundschaft verbunden, die durch Dannys Unterordnung bis in alle Ewigkeit harmonisch bleiben könnte. Bob erwähnt aber an seinem fünfundsiebzigsten Geburtstag so nebenbei, daß er am Tod seiner Frau vor über zwanzig Jahren nicht ganz schuldlos gewesen sei. Danny jedoch, weniger moralisch entrüstet als gierig nach Vorherrschaft über den Freund, besteht auf Sühne. Jetzt könnte er die Oberhand gewinnen – vorausgesetzt, daß ihn der hinterlistige Bob nicht am Ende mit einer ganz ähnlichen Schuld alleinläßt, – denn nach dem handgreiflichen Streit der beiden bleibt er leblos am Boden liegen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt EbbinghausDanny Parsons
Hans MahnkeBob Cooper
Gerda GmelinEine Frau, Mrs. Innis
Henry VahlEin Mann, Joe
Wolfgang WahlMr. Holland
Jo WegenerMrs. Holland


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1964

Erstsendung: 09.01.1965 | 47'28


Darstellung: