ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Karl Godewind

Schmuck aus Gablonz


Dramaturgie: Hans Bräunlich

Technische Realisierung: Bernd Friebel, Tina Emmerling


Regie: Detlef Kurzweg

Ein Kriminalhörspiel, angesiedelt im Berlin der 20er Jahre. Eine Tote wird aus dem Landwehrkanal geborgen. Unfall oder Mord? Kommissar Wagner und sein ihm von der Schutzpolizei zugeordneter Assistent Lindemann sind anfangs ebenso unsicher wie Professor Lundberg, der Gerichtsmediziner. Doch dann führt eine Spur ins tschechische Gablonz und gleichzeitig zu einem vorzeitig entlassenen, mehrfach vorbestraften kleinen Ganoven... (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gerd GrasseLindemann, Kriminalassistent
Klaus Piontek KutscheraWagner, Kommissar
Victor DeißZuhälter
Erik S. KleinNowikow, Schmuckhändler und Fabrikant
Carl Heinz ChoynskiPolnischer Hans, Kneipier
Hans Joachim HanischKassierer im Sparverein Nordost
Werner SenftlebenSchwendt, Reviervorsteher
Klaus MertensProf. Lundberg, Gerichtsmediziner
Wolfgang BruneckerUhrmacher
Evamaria BathFrau, Zimmerwirtin


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funkhaus Berlin 1991

Erstsendung: 10.05.1991 | 29'48


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: