ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Hans Helge Ott

Graf Dracula op Lüttjenoog

Niederdeutsches Singspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Rudolf Schmücker

Redaktion: Jochen Schütt

Technische Realisierung: Rolf Rockstroh, Christine Potschkat

Regieassistenz: Werner Staats


Regie: Hans Helge Ott

Auf der Nordseeinsel Lüttjenoog wird Strandgut angetrieben, und so etwas ist für Insulaner traditionell mit der Hoffnung auf einen guten Fang verbunden. Diesmal freilich ist das Strandgut von besonderer Art: Eine schwarze Kiste mit nachgerade unheimlichem Inhalt. Nach langer Irrfahrt über die Weltmeere hat der Sarg des berüchtigten Grafen Dracula den Weg zu den biederen Bewohnern dieser verschlafenen kleinen Insel gefunden. Zwar hat der blutgierige Graf den langen Aufenthalt im aggressiven Salzwasser des Nordatlantik nicht ganz schadlos überstanden; aber was einleicht kariöser Vampir anrichten kann, wenn er auf plattdeutsche Fischer trifft, das bietet immer noch Stoff genug, um daraus eine pfiffige musikalische Komödie zu machen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Bernd WiegmannErzähler
Gert HauckeGraf Dracula
Jasper VogtHolmer Siems
Ingrid AndersenBertha, seine Frau
Uwe FriedrichsenErwin Schröder
Hans-Jürgen OttJan Akkermann
Rolf NagelApotheker
Karla SchüttMudder Harms
Stefan ArendInselbewohner
Rolf PetersenInselbewohner
Hans Rolf RadulaInselbewohner
Thomas SchiestlInselbewohner
Heino StichwehInselbewohner


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Jochen Schütt / Norddeutscher Rundfunk 1983

Erstsendung: 29.08.1983 | 52'01


Darstellung: