ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel


Neumann - 2x klingeln

Neumann - zweimal klingeln


Gerhard Jäckel

Ein Zwischenfall


Dramaturgie: Barbara Winkler

Technische Realisierung: Hans Blache


Regie: Joachim Gürtner

Marianne Neumanns Schöffeneinsatz ist zu Ende. Sie hat diese Aufgabe mit viel Engagement ausgefüllt und wird sie vermissen; eine Feststellung, die Richter Steinburg macht, den Marianne zu einem Abschiedstrunk für den Abend einlädt. Auf dem Heimweg vom Gericht trifft sie in der Milchbar einen Schüler, der von zu Hause weggelaufen ist. Seine Mutter hat nach längerer Witwenzeit wieder geheiratet. Der neue Vater - den der zwölfjährige offensichtlich mag - nimmt dem Jungen alle bisherigen Verantwortungen ab, und so fühlt er sich zurückgesetzt und nicht für voll genommen. Mit viel Einfühlungsvermögen gelingt es Marianne, den Jungen zur Heimkehr zu bewegen. Richter Steinburgs Meinung dazu ist nicht ohne Hintergedanken: Frau Neumann ist die geborene Jugendhelferin. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herbert KöferVater
Brigitte KrauseMutter
Waltraud KrammFr. Pigalla
Erik VeldreWerner
Heinz BehrensDr. Steinburg
Sylvia SchülerFr. Steinburg
Irmelin KrauseBedinung
Daniel BerlinDetkef


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1975

Erstsendung: 08.02.1975 | 25'48


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: