ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel


Neumann - 2x klingeln

Neumann - zweimal klingeln


Arne Leonhardt

Porträt eines Helden


Dramaturgie: Horst Buerschaper

Technische Realisierung: Gisela Kuschnierz


Regie: Joachim Gürtner

Vater Neumann erklärt sich bereit, den BGL-Vorsitzenden, Wilfried Ohme, den er seit Jahren "sehr gut kennt" und mit dem er seit Jahren eng zusammenarbeitet, aus Anlass des 30. Jahrestages des FDGB in einem Artikel für die Betriebszeitung zu porträtieren, und muss plötzlich feststellen, wie schwer es ist, ein lebendiges Bild von einem Menschen zu vermitteln, selbst wenn man ihn schon so gut zu kennen glaubt. Mit Hilfe seiner Tochter Brigitte entdeckt er schließlich beim Recherchieren Situationen im Leben des Wilfried Ohme, die die Entwicklung dieses Menschen wie auch die Entwicklung seines Betriebes und die Rolle der Gewerkschaft in ganz besonderer Weise charakterisieren. Bei dieser Gelegenheit wird auch die Beziehung zwischen Vater und Tochter durch Gedankenaustausch und gemeinsame Arbeit vertieft, sehr zum Stolz des Vaters und sehr zur Freude der Tochter. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herbert KöferVater
Brigitte KrauseMutter
Helga PiurBrigitte
Berthold SchulzeKallweit
Lothar DimkeHeli
Detlef WitteSchlosser
Waltraud KrammFr. Ohme
Erika StiskaFr. Altmann
Rudolf ChristophAltmann
Lothar SchellhornSchluttig


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1975

Erstsendung: 21.06.1975 | 26'41


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: