ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Ran Bossilek, Maria Georgiewa

Goltscho-Habenichts


Vorlage: Goltscho-Habenichts (Märchen, bulgarisch)

Übersetzung: Mechthild Schäfer

Komposition: Raimond Erbe

Dramaturgie: Mechthild Schäfer

Technische Realisierung: Gertraude Paasche


Regie: Helmut Hellstorff

Goltscho, ein armer Holzfäller, beschließt, gegen den bösen Riesen und dessen Sohn zu kämpfen, die die ganze Gegend in Angst und Schrecken halten. Viele Holzfäller haben sie bereits gefangen und lassen sie, in Ketten gelegt, schwerste Arbeit für sich verrichten. Goltscho schwört sich, die Gefangenen zu befreien und ihre Schmach am Riesen und seinem Sohn zu rächen. Mit List und Schläue fordert er den Riesensohn zu einem Zweikampf heraus, den dieser nach mehreren Versuchen jedesmal verliert. Daraufhin bietet der Riese Goltscho zur Versöhhnung einen Sack Dukaten an und lädt ihn zu einem Verbrüderungsmahl ein, um ihn doch hinterrücks umbringen zu können. Doch Goltscho ist schlauer als die Riesen. Er lockt die beiden in den Sumpf, wo sie endlich ihr verdientes Ende finden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans Edgar StecherGoltscho
Achim PetryRiese
Otmar RichterRiesenjunge
Horst TorkaWelko
Joachim FuchsStatko
Werner Kamenik1. Holzfäller
Georg Helge2. Holzfäller
Karl Heinz Weiß3. Holzfäller
Carmen Maja AntoniLangohr
Hanna RiegerPetz


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1984

Erstsendung: 20.08.1984 | 35'47


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: