ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Rita Herbst

Ein Fingerabdruck zu wenig


Dramaturgie: Joachim Herz-Glombitza

Technische Realisierung: Erika Schüttauf


Regie: Klaus Zippel

Während die Ehefrau des Strickboutiquen-Unternehmers Kenneth Ferster die Polizei telefonisch davon unterrichten will, dass ihr Leben bedroht sei, wird sie erschossen. Kenneth, wirtschaftlich am kürzeren Hebel sitzend und die sehr neugierige Haushaltshilfe, erscheinen in hohem Maße verdächtig. Könnte auch die Schwester der Ermordeten Interesse an deren Tod haben? Ein Fingerabdruck zu wenig, bringt die Kriminalisten auf die richtige Spur. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang SörgelInspektor
Jörg LichtensteinFitzgerald
Dieter BellmannKenneth Ferster
Marie Anne FliegelRose Mullan
Wolfgang WinklerMullan
Ingrid HilleLila
Ursula SukupMrs. Peeper
Walther JäckelAristide


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 27.10.1989 | 29'08


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: