ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Merhaba Türkei


Tuna Kiremitçi

Die Gebete bleiben gleich


Vorlage: Dualar Kalicdir (Roman, türkisch)

Übersetzung: Annette Ertan

Bearbeitung (Wort): Annette Ertan

Technische Realisierung: Günther Kasper

Regieassistenz: Fahri Sahin Sarimese


Regie: Claudia Johanna Leist

"Gebete bleiben gleich" erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen der 88-jährigen Jüdin Rosella Galante, die während des Zweiten Weltkrieges von Berlin nach Istanbul floh, und der jungen türkischen Studentin Pelin, deren Weg sich auf ungewöhnliche Weise mit dem der Alten kreuzt. Die türkische Sprache wird zum Bindeglied zwischen der alten deutschen Dame und der jungen Türkin. Ihr Dialog reflektiert auf eindringliche und berührende Weise das Leben zweier Frauen aus unterschiedlichen Generationen, von unterschiedlicher Herkunft und mit völlig verschiedenen Lebensentwürfen, die es verstehen, sich im Gespräch einander mit Respekt und Verständnis anzunähern.

Tuna Kiremitçi, geboren 1973, studierte Film an der Mimar Sinan University of Fine Arts in Istanbul, wurde mit mehreren Kurzfilmpreisen ausgezeichnet, arbeitet als Drehbuchautor und freier Schriftsteller. Er gilt als Shooting-Star der zeitgenössischen türkischen Literatur. "Gebete bleiben gleich" ist sein dritter Roman. Die Türkei war 2008 Gastland der Frankfurter Buchmesse. "Gebete bleiben gleich" wurde im Rahmen eines Sendeschwerpunktes deuttsch-türkischer Hörspiele auf WDR3 und WDR5 sowie in Funkhaus Europa gesendet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gisela TroweRosella Galante
Nadja BobylevaPelin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2008

Erstsendung: 18.10.2008 | 59'53


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Hörbuch-Download: WDR 2015

Darstellung: