ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel


Meister Eder und sein Pumuckl


Ellis Kaut

Meister Eder und sein Pumuckl (59. Folge: Das Ostergeschenk)


Technische Realisierung: Günter Hildebrandt, Dagmar Schlandt

Regieassistenz: Josef Gabriel


Regie: Jan Alverdes

Schreinermeister Eder staunt nicht schlecht, als er sieht, wer an seinem Leimtopf kleben geblieben ist: ein waschechter Kobold! Der Pumuckl stellt Eders Leben auf den Kopf und gemeinsam erleben sie viele lustige Abenteuer ...

59. Folge: Früher war das Leben von Schreinermeister Eder ruhig und geordnet. Dann blieb ein kleiner Kobold an seinem Leimtopf kleben, wurde sichtbar - und schon war es mit der Ruhe vorbei. Denn Pumuckl, der Kobold mit den roten Haaren, hat jede Menge Unsinn im Kopf! In seiner Werkstatt hat Meister Eder Unterstützung bekommen: Seit zwei Monaten hilft ihm der Stephi aus. Und nun ist bald Ostern, und auch Stephi soll ein Geschenk bekommen - einen Schemel, auf den er seinen Fuß draufstellen kann, wenn er Gitarre übt. Jetzt muss das Ostergeschenk nur noch gut versteckt werden ... 

Die Schauspielern, Bildhauerin und Malerin Elisabeth „Ellis“ Kaut, geb. 1920 in Stuttgart, kam in den 1950er Jahren als Sprecherin zum Bayerischen Rundfunk. Dort lernte sie Kurt Wilhelm kennen, der damals die Unterhaltungsabteilung des BR leitete und sie zu einer Redaktionssitzung einlud. Damals begann ihre Mitarbeit an Unterhaltungssendungen, Hörspielen (Hörspielpreis 1953), und Kinderfunksendungen. Sie schrieb eine Hörspielreihe um den sprechenden „Kater Musch“ und dachte, zusammen mit der verantwortlichen Redakteurin des Kinderfunks, Candida Franck, über eine neue Figur nach, die eine Art „Hausgeist“ von starkem Charakter sein sollte, und die allerhand Unfug stiftet. So erblickte der kleine Kobold „Pumuckl“ das Licht der Welt. Im Februar 1962, an einem Sonntagnachmittag ging das erste Hörspiel über den Sender. Aus den ursprünglich geplanten zwei sind bis heute insgesamt neunzig Hörspiele entstanden. (Pressetext und Biographische Notiz vom Mitteldeutschen Rundfunk anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans ClarinPumuckl
Alfred PongratzMeister Eder
August RiehlErzähler
Rolf Castell
Thomas Brandner
Josefa Samson


Die Rolle von Pumuckl wurde von Anfang an von Hans Clarin gesprochen. Die Rolle des Meister Eder wurde dagegen in den ersten Hörspielaufnahmen zuerst von Volksschauspieler Franz Fröhlich, dann von Schauspieler und Opernsänger Alfred Pongratz und später von Schauspieler Gustl Bayrhammer gesprochen. Auf diesem Foto sind Alfred Pongratz und Hans Clarin als Meister Eder und sein Pumuckl zu sehen. | © BR/Fred Lindinger

Die Rolle von Pumuckl wurde von Anfang an von Hans Clarin gesprochen. Die Rolle des Meister Eder wurde dagegen in den ersten Hörspielaufnahmen zuerst von Volksschauspieler Franz Fröhlich, dann von Schauspieler und Opernsänger Alfred Pongratz und später von Schauspieler Gustl Bayrhammer gesprochen. Auf diesem Foto sind Alfred Pongratz und Hans Clarin als Meister Eder und sein Pumuckl zu sehen. | © BR/Fred Lindinger

Die Rolle von Pumuckl wurde von Anfang an von Hans Clarin gesprochen. Die Rolle des Meister Eder wurde dagegen in den ersten Hörspielaufnahmen zuerst von Volksschauspieler Franz Fröhlich, dann von Schauspieler und Opernsänger Alfred Pongratz und später von Schauspieler Gustl Bayrhammer gesprochen. Auf diesem Foto sind Alfred Pongratz und Hans Clarin als Meister Eder und sein Pumuckl zu sehen. | © BR/Fred Lindinger
Spuk in der Werkstatt | © BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von Johnson
Ellis Kaut, die Erfinderin des Pumuckl. | © BR/Natasha-I. Heuse
Der Wollpullover | © BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von Johnson

Der Wollpullover
© BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von JohnsonDer Wollpullover
© BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von Johnson



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1968

Erstsendung: 14.04.1968 | 28'33


Darstellung: