ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Heinz Ehrig

Pfeile vom Regenbogen


Komposition: Wolfgang Wölfer

Redaktion: Heinz Schwitzke

Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg, Gerda Niemann, Waltraut Reichert

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Hans Bernd Müller

"Wir werden Pfeile schießen vom Regenbogen, Pfeile mit Botschaften dran." Diesen Abschiedsgruß findet die kleine Squaw "Jüngster Tag". Ihr großer Cowboy muß fort, weit in den Westen. Eine Indianer-Story aus den blauen Bergen? Nein, eine Geschichte aus dem zerrissenen Deutschland. Zwei junge Menschen errichteten an einem märkischen See ihr Traumreich. Können sie es sich bewahren?

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst JacobiRobert
Renate DanzViktoria
Inken SommerGaby
Werner DahmsStrittmann
Doris StrathmannSchülerin
Klaus MöllnSchüler
Werner VogtSchüler
Wolf-Dieter SchäferSchüler

Musik: Kurt Günther (Flöte), Heinz Tordsen (Flöte), Walter Schröder (Viola), Heinz Hartmann (Viola), Hans Georg van Bargen (Viola), Alexander Bremer (Violoncello), Luigi Schaufuß (Violoncello), Fritz Skokann (Tenorsaxophon; Klarinette)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1964

Erstsendung: 02.01.1965 | 58'40


Darstellung: