ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Johann Diedrich Bellmann

Vergeten will Kriemhilde nich

Niederdeutsches Hörspiel von Dieter Bellmann


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Hans Henning Holm

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Curt Timm

Der gleichnishafte Titel steht über einem Fall, der bei einer Gerichtsverhandlung noch einmal in eine Familientragödie während des Dritten Reiches führt. Die Auswirkung unmenschlicher Maßnahmen gegen einen Fremdarbeiter hat Jahre später noch zu einer Brandstiftung geführt, deren Aufklärung erst in der Verhandlung erfolgt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans FitzeDer Richter
Bruno Vahl-BergPaul Struck
Hilde SicksMarga, seine Frau
Karl-Heinz KreienbaumHermann Martens
Andrea GrosskeElse, seine Frau
Jochen SchenckWalter Martens
Ernst GrabbeGerd Martens
Marga MaasbergMutter
Otto SchröderKnecht


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1968

Erstsendung: 21.10.1968 | 35'14


Darstellung: