ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Peter Hirche

Der Verlorene


Redaktion: Heinz Schwitzke

Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg, Lieselotte Hubert, Gerda Niemann

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Heinz von Cramer

Im Zentrum ungelöster Fragen, Gespräche, einer analytischenErzählung steht die rätselhafte Existenz des Mannes Oswald,den seine Schwester den "Einzeller" nennt, dessenDoppelleben in beiden Teilen von Kuriosität und verhaltenerEinsamkeit erfüllt ist. Oswald, der aus einem Schloß stammt,betreibt vor der Öffentlichkeit einen Papierladen. Es ziehtihn, der sich im Anfangsdialog als Versager betitelt, ausallem gewöhnlichen und üblichen Leben in den selbstgewähltenTod. Verständnislos muß auch der 13jährige Junge, derOswald ein Stück Wegs gefolgt ist, vor diesem letzten Faktumvon Verlorenheit stehen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Heinz ReinckePhilipp
Josef Pelz von FelinauOswald
Ina PetersPhilipps Frau
Thomas BraunEdmund, Philipps Sohn
Lola MüthelDie Gräfin
Balduin BaasDer Kollege
Heinz KlevenowDer Maler

Musik: Wolfgang Schönrade (Bass), Hans Becker (Schlagzeug), Bert Helsing (E-Gitarre)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Süddeutscher Rundfunk 1963

Erstsendung: 30.03.1963 | 49'15


Darstellung: